Große zusammenhängende Fläche für Großindustrie

Industrie in attraktiver Parklandschaft
Im newPark ist eine Fläche von 86 Hektar Industrien mit großflächiger Nutzung vorbehalten. Das gesamte Grundstück kann jedoch flexibel vermarktet werden – als zusammenhängende Fläche für die großindustrielle Nutzung oder für einen Verbund von mehreren Unternehmen arbeiten. Für Letzteres sind Ansiedlungen bereits ab 10 Hektar möglich. Im Landes-Entwicklungsplan ist die Fläche für Großvorhaben vorgesehen, die als ein Verbund (Industrie 4.0.) von mehreren Betrieben einen Raumanspruch von 50 Hektar aufweisen.

newPark: Großindustrie (ab 10 Hektar)

Das Areal liegt nördlich der newPark-Allee, die als gestalterische Visitenkarte des newParks eine hohe Aufenthaltsqualität bietet und gleichzeitig als zentrale Haupterschließungsachse fungiert. Die zentrale, adressbildende Lage bietet den sich dort ansiedelnden Unternehmen den idealen Rahmen für eine repräsentative Außendarstellung, die gleichzeitig zur Imagebildung des gesamten Standortes beiträgt.

Je nach Nutzung ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an die innere Erschließung. Bei einer Vermarktung der zusammenhängenden Fläche an ein Unternehmen sind zwei öffentliche Zufahrten von der newPark-Allee aus sowie eine davon ausgehende Hauptzufahrt an einem Kreisverkehr geplant. Wird die Fläche in verschiedene Grundstücke aufgeteilt, erfolgt die innere Erschließung über einen U-förmigen Bügel, der über einen Kreisverkehr an die newPark-Allee angebunden ist. Insgesamt vier verschiedene Erschließung wurden im Vorfeld durchgeplant, die je nach konkreter Anforderung realisiert werden können.

Logo Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Logo Europäische Union Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung